Der Kino-Look

2014-10-09_15-59-08

Bilder, die aussehen als wären sie einem Kinofilm entsprungen haben oft etwas Besonderes: sie erzählen eine Geschichte.

Beim heutigen Linktipp geht es um zwei New Yorker, die einen Tag lang durch die Straßen zogen, dabei Bilder machten und am Ende zeigen, wie sie diesen cineastischen Look erzeugten.

The Cinematic Look – How To Make Your Photographs Look Like Films

Übrigens: die Fstoppers sind cool — unbedingt mal öfter vorbei schauen! Twitter. Facebook.

2 Gedanken zu „Der Kino-Look“

  1. Mir persönlich gefällt ein guter alter Sepia Look für Western und für alte Filme, z.B. über klassische Komponisten oder auch Titanic sehr gut.
    Aber der verwaschene Mattfarbenlook, wie er heute sogar auch in der Werbung verwendet wird, gefällt mir gar nicht. Zum Teil wirkt es aus meiner Sicht sogar billig bzw. kontraproduktiv. Da denke ich manchmal, ist das mit Handykameras gedreht? Gerade auch, wenn es um aktuelle Themen geht, um Frische in der Werbung, um authentische Farben in der Natur… Ein verwaschener Himmel z.B. kann niemals so gut einen Südseezauber wieder geben wie natürliche Farben.
    Am Ende ist grundsätzlich jeder Geschmack legitim. Schlimm wird es, wenn Mainstream eigenes Denken über den jeweiligen Sachverhalt erstickt. Das ist dann sehr schade und macht unfrei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *